Startseite Sicher im Netz

Der ILaC Browser

Um zu verhindern, dass Schüler auf andere Internetseiten gelangen empfehlen wir den Einsatz des ILaC Browsers. Dieser öffnet standardmäßig die ILaC Trainingsumgebung und verhindert die Eingabe weiterer Internetadressen, was gleichzeitig die Datensicherheit erhöht. Der ILaC Browser verfügt über folgende 3 Startmöglichkeiten: „Klassenraum“, „Computerraum“ und „Training von zu Hause aus“. (von hier aus zu den Empfehlungen der einzelnen Trainingsmöglichkeiten verlinken)

 

Der ILaC Passwortschutz

ILaC verfügt über einen Passwortschutz für jeden Benutzer, der von der Lehrkraft aktiviert oder deaktiviert werden kann. Dies dient zum einen dazu sicherzustellen, dass kein Kind versehentlich oder vorsätzlich unter einem falschen Benutzernamen trainiert. Zum anderen stellt es eine Möglichkeit dar, Schüler bereits im 1. Schuljahr dafür zu sensibilisieren, dass Passwörter vertraulich behandelt und sinnvoll gewählt werden müssen.

Beginnt man bereits im ersten Schuljahr mit der Verwendung von Passwörtern, bietet sich folgende Vorgehensweise an:

Zunächst wählt man ein einfaches Passwort, wie z.B. die 3 ersten Buchstaben des Vornamens eines jeden Kindes. Auf diese Weise werden die Schüler an den Ablauf der Anmeldung herangeführt und die Lehrkraft kann unterstützend eingreifen, ohne das Passwort zurücksetzen zu müssen, falls ein Kind sein Passwort vergessen hat.

Haben die Schüler ausreichend Sicherheit im Umgang mit der Eingabe ihres Passwortes gesammelt, sollte anhand des aktuellen Passworts thematisiert werden, dass ein Passwort welches jeder kennt seinen Zweck nicht erfüllt. Im Anschluss wählen die Schüler ein Passwort, das nur sie kennen aus.

Wichtig dabei ist, dass man den Schülern bereits an diesem Punkt vermittelt, dass Passwörter nirgendwo notiert werden sollten. In der Regel ist dies für die Schüler leicht verständlich, denn durch die Einsicht in die eigenen Statistikdaten haben sie bereits die Wichtigkeit dessen erkannt, dass nur sie unter ihrem Benutzernamen trainieren.